Springe direkt zu

Startslider

Gemeinsame Pressemitteilung des Patientenbeauftragten der Bundesregierung und der Nationalen Versorgungskonferenz Hautkrebs

Patientenbeauftragter der Bundesregierung besucht Hautarztpraxis

Im Rahmen des Hautkrebsmonats Mai war Stefan Schwartze in der Praxis von Dr. Mohme in Porta Westfalica zu Gast.

mehr erfahren

Gemeinsame Pressemitteilung des Patientenbeauftragten mit „Junge Helden e.V.“ Patientenbeauftragter Stefan Schwartze und weitere Abgeordnete lassen sich Opt.Ink im Bundestag stechen

Am 16. Mai 2024 lud der gemeinnützige Verein „Junge Helden e.V.“ und der Patientenbeauftragte der Bundesregierung zu einem bedeutsamen Anlass im Herzen des Bundestags ein: Einer Tätowierungsaktion als symbolische Bekennung zur Organspende. Insgesamt ließen sich 21 Abgeordnete und drei Mitarbeitende tätowieren.

mehr erfahren

Stiftung Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) nimmt Beratungsangebot auf

Berlin, 06.05.2024 – Am heutigen Montag startet die neu gegründete Stiftung Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) ihre Beratungstätigkeit mit einem telefonischen Basisangebot in gesundheitlichen sowie gesundheitsrechtlichen Fragen. Dieser Service ist für Bürgerinnen und Bürger komplett kostenfrei. Im Rahmen einer Pressekonferenz informierte der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Schwartze, über den Aufbau der Stiftung und den Einstieg in die Patientenberatung. Zugleich wurde Sven Arndt, der am 01. Mai 2024 sein Amt als erster von zwei Vorständen angetreten hat, offiziell vorgestellt. Mit dieser wichtigen personellen Besetzung sei nun die Grundlage geschaffen, um den Beratungsbetrieb, einschließlich der zukünftig geplanten regionalen Angebote weiter aufzubauen, sagte der Patientenbeauftragte.

mehr erfahren

Statement des Patientenbeauftragten Stefan Schwartze, MdB zu den Individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL)

In Folge eines Interviews des Patientenbeauftragten Stefan Schwartze mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland, das bundesweit in der Medienlandschaft aufgenommen wurde, haben sich einige Bürgerinnen und Bürger beim Patientenbeauftragten gemeldet und Nachfragen gestellt. Dieses Statement von Herrn Schwartze soll zur Klärung dieser Fragen beitragen und seine Positionen in der Frage IGe-Leistungen verdeutlichen.

mehr erfahren

Zwischenfazit zu 100 Tage E-Rezept

Die Nutzung des E-Rezeptes bedeutet unter anderem kürzere Wege für Menschen mit chronischen Erkrankungen. Es ist eine zeitgemäße und effiziente Lösung für den Umgang mit verschreibungspflichtigen Medikamenten. Unsere Aufgabe ist es jetzt, alle Personen und Gruppen – vor allem auch die Pflegeheime – zu erreichen.

mehr erfahren

Gemeinsame Erklärung des Patientenbeauftragten Stefan Schwartze, MdB, und der ACHSE zum Tag der Seltenen Erkrankungen

Anlässlich des heutigen internationalen Tags der Seltenen Krankheiten am 29. Februar 2024 geben der Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Stefan Schwartze MdB, und ACHSE, Dachverband von und für Menschen mit Seltenen Erkrankungen in Deutschland, eine gemeinsame Erklärung ab. Gemeinsam fordern sie, die Versorgung und Aufklärung für Menschen mit seltenen Krankheiten auch bei der neuen Krankenhausreform und dem Gesetzesvorhaben zum Europäischen Gesundheitsdatenraum dringend in den Blick zu nehmen.  Betroffene betrachten die geplante Krankenhausreform mit Sorge und befürchten, dass bereits aufgebaute, aber noch nicht gefestigte Strukturen wie die Zentren für Seltene Erkrankungen, keine Berücksichtigung finden. Der europäische Datenraum hingegen verspricht großes Potenzial. Hier müssen die Patientinnen und Patienten sehr gut aufgeklärt und so bei den Vorhaben mitgenommen werden.

 

mehr erfahren